Seite drucken

Meine GPS Geräte

Garmin GPSmap 64s seit 2015

Die letzten 6 Jahre war mein Garmin etrex Vista HCx mein treuer Begleiter. Voll funktionsfähig geht es nun in Rente und wird durch das Garmin GPSmap 64s abgelöst.

Selbst für fortgeschrittene Benutzer, ist dieser Schritt nur schwer zu begründen.

In meinem Fall sind es nur 3 Eigenschaften, die ins Gewicht fallen.

  1. Aufgrund der besseren Antenne und zusätzlichen Nutzung des russischen GLONASS sind der Empfang und die Genauigkeit besser. So kann ich euch genauere Tourenaufzeichnungen zur Verfügung stellen.

  2. Die maximale Anzahl von Messpunkten in aufgespielten Tracklogs ist größer 500

  3. Karten können als Bild eingebunden werden, was die Nutzung von topologischen 1:25000 Alpenvereinskarten im Gebirge ermöglicht.

Alle anderen Funktionen und Services sind für mich irrelevant oder auch mit dem alten Gerät möglich. Diese Eigenschaften erkaufe ich mir mit einer geringeren Akkulaufzeit von laut Hersteller 16 Stunden (ist noch zu prüfen).

Das Gerät ist seit Weihnachten 2014 (danke Grisu für das tolle Geschenk) im Einsatz.

Erste Eindrücke und Erfahrungen

Natürlich habe ich auch neue Funktionen ausprobiert, die das Gerät bietet.

Bisher fiel auf:

Die Nutzung der Bluetooth LE Verbindung mit meinem SonyXperia Z1 Compact (Android) ist nicht möglich.
Über dieses Problem Berichten viele Nutzer im Internet. Volle Unterstützung der Garmin Connect Services wird momentan nur für Apple Iphone 4 und höher bereitgestellt.

Die hohe Anzahl der der Menüpunkte macht ein schnelles Navigieren zur gewünschten Anzeige zur Klickorgie. Ich habe direkt die Möglichkeit der Individualisierung genutzt, so dass über die PAGE Taste nur noch Hauptmenü, Karte und Reisecomputer durchgewechselt werden. Das funktionierte dann auch auch hervorragend mit Hochalpin-Handschuhen.

Glück gehabt: Vorhandene Karten für neues Gerät freischalten.
Ein Punkt, den man beim Kauf eines neuen Gerätes schnell übersieht ist, dass Garmin nur wenige Karten verkauft hat, die für ein weiteres Gerät freigeschaltet werden können. Meine Topo Deutschland V2 CD Version ist glücklicherweise eine solche Karte. Auf der Verpackung findet man einen englischen Hinweis auf die Lizenz. Bei vielen anderen Garminkarten werden diese bei der Registrierung unwiderruflich mit dem angegebenen Gerät verbunden. 

 Weitere Infos werden folgen...

Garmin GPSmap 64s

Garmin etrex Vista HCx 2008 bis 2014

Meine Kaufentscheidung - Warum etrex Vista HCx

Folgende Eigenschaften waren für mich nach den unten beschriebenen Erfahrungen wichtig: (Die Zahlen sollen die Relevanz wiedergeben)

1- Stromversorgung mit normalen Batterien oder AA-Akkus möglich

1- Eingabesperre oder nicht zu empfindliche Eingabeelemente

1- Optionale Speicherkartenerweiterung 

1- lesbare Kartendarstellung

1- Tracklog Funktion

2- Wasserdicht

2- Handlichkeit

3- Kompass und Höhenmesser (typisch für Outdoorgerät, habe ich allerdings in meiner Uhr)

alle anderen Eigenschaften sind für mich weniger relevant

Vorgeschichte

Wie in einem Artikel unter News beschrieben, hatte ich mir das gerade erschienene Garmin Nüvi 550 zugelegt. Was lag näher, als ein Navigationsgerät zu kaufen, daß sowohl Straßennavigation mit Sprachausgabe und Outdooreigenschaften besitzt. Auf einen solchen Hybriden hatte ich gewartet. Leider musste ich während meiner ersten Tour mit dem Nüvi feststellen, dass in der Realität andere Eigenschaften für die Outdoortauglichkeit, als Wasserdichtigkeit, Kompass oder Fußgängerfunktion ins Gewicht fallen. All diese Eigenschaften sind sekundär, wenn dem Gerät der Strom ausgeht. Der Spezialakku soll zwar 8 Stunden halten und ist auswechselbar - aber was ist bei einer nur 5 tägigen Tour? Für den Preis der 5 Zusatzakkus bekäme man schon ein Outdoornavigationsgerät der eTrex Serie. Strom sparen ist fast unmöglich, da das vielgepriesene Touchpanel nicht gesperrt werden kann und bei jeder Berührung in der Tasche Eingaben akzeptiert. Momentan gibt es auch kaum Zubehör. Was soll ich mit einem Fahrradmodus, wenn es keine - zu diesem Zeitpunkt -  Fahrradhalterung gibt.

Da ich schnell feststellte, was man in der Praxis nicht benötigt, kamen für mich die Oregon und die Colorado Serie nicht mehr in Frage. Zuviele Funktionen, die ich während der Tour nicht benötige und zu Hause am PC besser ausführen kann, jedoch teuer bezahlen würde.

Garmin etrex Vista HCx