Seite drucken

Myvatn nach Dalvik

Myvatn - Dalvik

Das Gepäck ist schon im Auto verstaut. Wir können sofort zum nächsten Ziel fahren. Zum Geothermalbad Myvatn. Auf das warme, türkisblaue Wasser hatten wir uns gefreut, als wir noch bei Regen im Zelt saßen. Endlich ausgiebig duschen und entspannen.

Während wir faul im warmen Wasser treiben, muss noch entschieden werden, wohin die Reise noch gehen soll. Wir entschließen uns für die Stadt Akureyri. Dort angekommen, stellt sich heraus, dass ein Pfadfindertreffen stattfindet und es auf allen Zeltplätzen vor Kindern wimmelt. Wir fahren weiter nach Dalvik. Die 44km sind innerhalb 40min geschafft. Zunächst hoffen wir ein Zimmer in einem Hostel zu bekommen, das laut Reiseführer zu den schönsten auf Island zählt. Wir stehen vor verschlossener Tür. Noch während wir die Information an der Eingangstür lesen, fährt der Besitzer vor. Leider ist alles ausgebucht, da auch die Isländer aus dem Süden flüchten, da es dort seit 2 Wochen regnet. So wählen wir den Campingplatz und verbringen einen herrlichen Abend in schönster Kulisse. Grisu legt sich früh hin. Als ich mich im Auto noch bis 1.00 Uhr mit dem lokalen Wi-Fi rumärgere, beginnt erneut der Regen zu fallen.

Weiter nächster Morgen Dalvik nach Hvammstangi.