Seite drucken

Startpunkt bis Finnegans Point

Nachdem wir die nassen Zelte verstaut haben, beginnt die ca. 150 km Fahrt nach Skagway. Unterwegs halten wir noch bei Joost, unserem Helfer vor Ort. Dort werden die Sachen eingelagert, die nicht für den Trail benötigt werden. In Carcross legen wir eine folgenschwere Kaffeepause ein. Barbara fällt über ihre offenen Schnürriemen und schlägt sich das Knie auf. Es blutet stark und eine tiefe Wunde klafft. Nachdem wir die äußerst unfreundlichen Grenzbeamten bei der Einreise in die USA überstanden haben, erreichen wir Skagway. Barbara wird in der Sanitätsstation versorgt. Wir erkunden das kleine Städtchen. Wenigstens regnet es nicht mehr. Nach kurzer Zeit ist es Gewiss - Barbara kann nicht mit auf den Trail. Ihr Freund Michael bleibt bei Ihr. Da nun 2 Teilnehmer fehlen, dürfen wir den Trail doch in einer Gruppe begehen, da wir nun nur die maximal Zahl von 12 pro Gruppe erreichen. Nachdem Zelte und Essen neu verteilt sind, geht es zum Trail Anfang Dyea. Bärenspray an den Tragegurt und los geht’s.

Es sind nur 8.2km bis zu Finnegan´s Point. Durch dichten Wald und Feuchtgebiete erreichen wir schnell das Camp. Bolko ist begeistert von der Schnelligkeit und Disziplin der Gruppe. Das Camp ist fast voll besetzt, so dass wir etwas Schwierigkeiten haben einen Platz zu finden. Endlich Abendessen. Einige machen ihre erste Erfahrung mit dem leckeren Travel Lunch. Es fängt wieder an zu regnen. So liegen wir etwas angespannt im Zelt. Die erste Nacht in der Wildnis.

Karte, Statistik und GPS Daten

Klicke Grafik für mehr Details

Statistik

Länge:7.95 km
Gesamtaufstieg:184 m
Gesamtabstieg:147 m
GPX Datei:
Download zum Nachwandern. 
Karte, Höhenprofil, GPS Track