Seite drucken

Sölden Ötztal Tirol

Hüttentour im Juli 2009

Am 15.07 machen wir, Jörg, Grisu & Dirk, uns auf nach Sölden im Ötztal. Geplant ist eine Hüttentour, die durch den Wandervorschlag „von Hütte zu Hütte“ aus dem DAV Flyer „Söldens stille Seite“ inspiriert wurde.

Unsere etwas abweichende Tourenplanung:

  1. Tag Sölden zum Brunnenkogelhaus
  2. Tag Brunnenkogelhaus über Timmelsjoch zum Gasthof Hochfirst.
  3. Tag Gasthof Hochfirst über Knappensteig zur Schutzhütte Schneeberg
  4. Tag Schutzhütte Schneeberg über Windachscharte zur Siegerlandhütte
  5. Tag Siegerlandhütte Übergang zur Hildesheimer Hütte
  6. Tag Hildesheimer Hütte Abstieg zum Gasthaus Fiegl (Fiegl´s Hütte)
  7. Tag Gasthaus Fiegl Abstieg nach Sölden.

Aufgrund des europaweiten Kälteeinbruchs in der Nacht vom 17. auf den 18 Juli 2009 und den damit verbundenen starken Schneefällen oberhalb 2000 m üNN, war die Windachscharte für uns am 19. Juli bei 40cm Neuschnee immer noch unpassierbar und so mussten wir die Hüttentour in ihrer geplanten Form aufgeben.

So gestaltete sich unser Aufenthalt folgendermaßen:

  1. Tag  Ankunft und Übernachtung in Sölden
  2. Tag  Sölden zum Brunnenkogelhaus
  3. Tag  Brunnenkogelhaus über Timmelsjoch zum Gasthof Hochfirst.
  4. Tag  Puffertag wegen Dauerregen im Gasthof Hochfirst
  5. Tag  Gasthof Hochfirst zum“großer Schwarzsee“ und zurück. Taxi nach Sölden
  6. Tag  Tagestour: Sölden mit Bus zum Gasthof Fiegl weiter zur Siegerlandhütte und zurück
  7. Tag  Ruhetag
  8. Tag  Tagestour: Sölden mit Bus zum Gasthof Fiegl weiter zur Hildesheimer Hütte und zurück.