Seite drucken

Elkenroth - Alsdorf - Dickendorf

Unsere Bewertung: Bewertung

Unsere 3 Etappe auf dem Druidensteig

Vorweg: Entgegen der Etappenaufteilung auf www.druidensteig.de , setzen wir unsere Tour von Elkenroth aus, über Alsdorf, nach Dickendorf fort. Somit kombinieren wir Teile der dritten und vierten Etappe. Die Streckenlänge auf dem Druidensteig beträgt somit 21km.

Wanderung als Rundweg: Um wieder zum Elkenrother Weiher zu gelangen, verlassen wir den Druidensteig in Dickendorf und laufen 6.5km über den sehr schönen "Landfrauenweg" zurück nach Elkenroth.

Die Gesamtlänge der heutigen Tour beträgt 27.5km.

Statistik

Länge:21.25 km
Gesamtaufstieg:708 m
Gesamtabstieg:621 m
GPX Datei:
Download zum Nachwandern. 
Karte, Höhenprofil, GPS Track

Mit einem etwas unguten Gefühl, hinsichtlich dessen, was uns diesmal erwartet, beginnen wir unsere Wanderung am Elkenrother Weiher. Prompt verläuft der Steig über die ersten 1.8km auf asfaltiertem Untergrund. Nachdem wir die L286 und einen Bahnübergang gekreuzt haben, biegt der Steig glücklicher Weise auf einen Feldweg ab, der kurze Zeit später in den Wald führt. Wir sind erleichtert. Die Wegbeschaffenheit variiert von grob bis fein geschottert. Teilweise sind die Wirtschaftswege auch schon wieder mit Grün überzogen. Doch nach 1.5km befinden wir uns wieder auf einem geteerten Weg. Gut, dass sich die Natur, an diesem herrlichen Frühlingstag, von ihrer besten Seite zeigt. Erwähenswert bleiben dann aber nur noch die letzten 1.5km vor Alsdorf. Hier verlässt der Steig plötzlich den ungeliebten Wirtschaftsweg und zweigt rechts auf einen naturbelassenen Waldpfad ein. Nicht nur wir fühlen uns hier wohl, sondern auch die roten Waldameisen, die alle 10m ihre imposanten Hügel pflegen.

Nachdem wir von der Höhe hinterunter nach Alsdorf geleitet werden, erntet die Wegführung wieder unser komplettes Unverständnis. Der Steig führt kreuz und quer durchs Dorf und wir verlassen das Wohngebiet erst nach 2.8km.

Anschließend folgt ein schöneres Teilstück, über das wir dann "Die Alm" erreichen. Hier erwartet uns ein kühles Weizen und Kuchen. Nach 45min machen wir uns widerwillig wieder auf den Steig, der uns zunächst einmal, etwas verworren ausgeschildert, durch Steineroth führt, dann jedoch durch Wald und über Felder angenehm bis Dickendorf leitet.

Hier verlassen wir den Druidensteig. Nun liegen noch ungewisse 6.5km zurück nach Elkenroth vor uns. Ungewiss, da ich die Strecke über eine Wanderkarte geplant habe und keine Information über die Wegbeschaffenheit erkennen konnte. Wir haben Glück. Der ausgewählte Weg führt über den E2 bzw. "Landfrauenweg". Wir sind der Meinung, dass es sich um das schönste Teilstück unserer heutigen Wanderung handelt. Die 4.5 km bis Elkenroth vergehen wie im Flug. Wir kommen jedoch nicht umhin, die letzten 2km über Asfalt zu laufen. Mittlerweile spüren wir unsere Füsse, die jetzt auch genug vom vorwiegend harten Untergrund haben.

Nach einer Gesamtzeit von 6h30min erreichen wir wieder den Elkenrother Weiher, wo sich viele Spaziergänger und Angler tummeln. Mit einem Apfel und einem Knoppers am Ufer, beenden wir diesen sonnigen Wandertag.

 

Statistik

Länge:5.79 km
Gesamtaufstieg:186 m
Gesamtabstieg:45 m
GPX Datei:
Download zum Nachwandern. 
Karte, Höhenprofil, GPS Track

Fazit

Auch auf dieser Wanderung hält sich unsere Begeistung für den Druidensteig in Grenzen. Viel harter Untergrund und wenig landschaftliche Highlights. Besonders aber stört uns, dass der Steig keine Siedlung auslässt, was jedes Mal die Wanderstimmung drückt und den entspannenden Nutzen einer Wanderung in der Natur zerstört. Warum belässt man den Streckenverlauf nicht abseits der Siedlungen und macht ihn über sinnvolle Zugangswege erreichbar.

Eigentlich haben wir keine Lust mehr auf die letzte Etappe. Im Wissen, dass die Umgebung um Marienstatt aber sehr schön ist, werden wir demnächst den Druidensteig komplettieren. Es sind ja nur noch 15.1km.

Fotos Druidensteig

Rückweg über Landfrauenweg E2