Seite drucken

16. Tag Kontrastprogramm – Sonne satt

GPS Log Laguna Torre

13
Mär.
2012

Wolkenloser Himmel begrüßt uns am Morgen. So soll es sein. Das heutige Ziel ist der Mirador(Aussichtspunkt) Maestri. Ideales Wanderwetter. Sonne und ca.10 Grad. Sebastian und ich wechseln sofort zur kurzen Hose. Ein kurzes Stück durch El Chaltén, dann befinden wir uns wieder in der einzigartigen Natur.

Vom ersten Aussichtspunkt sind Cerro Torre und Fitz Roy gemeinsam zu sehen. Wir können unser Glück nicht fassen. Die Kameras laufen heiß. Die nächsten Kilometer führen über relative einfache Wegstrecke durch, Hochmoore und Wälder, unterbrochen von Lichtungen, wo wir regelmäßig einen Fotostop einlegen. Aufgrund dieser Stops kommen wir nur langsam vorwärts, obwohl wir heute ein hohes Tempo gehen. Wir erreichen das Camp d´Agostini und die Laguna Torre.

Hier folgen zunächst das Mittagessen und anschließend die Aufnahme der gewohnten Urlaubsfotos. Von hier sind es dann nur noch 1.2km zum Mirador Maestri. Als wir jedoch feststellen, dass die Aussicht kaum besser wird, brechen wir auf halber Strecke ab. Dann werden es halt doch nur 23 km. Auf dem Rückweg gibt es dann kein halten mehr. Wir rocken die Strecke. Mich spornt die Aussicht auf einen Brownie an. Immer wieder halte ich inne, um nochmal einen Blick in die Umgebung zu werfen. Mittlerweile sind kleine Wolken aufgezogen, die das Panorama nochmal in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Ich sitze ca. 10min in der Chocolateria und wundere mich schon ein wenig, als Bolko erscheint. Die Anderen sind direkt zum Hostel gelaufen. Wir sitzen noch gemütlich zusammen, bis es Zeit wird zum Hostel zu laufen.

Für heute haben wir Abendessen bestellt – Kochen fällt aus. Ich sitze hier, es ist 22.10 Uhr und die Anderen sind gerade ins Bett. Grisu hält mit mir die Fahne hoch.