Seite drucken

14 Tag

17
Feb.
2011

Den Sternen näher

Für die Rückfahrt ist ein Abstecher zu Mauna Kea geplant. 4250m hoch, ist er über Hilo und die berüchtigte Saddle Road zu erreichen.

Vorab – Wir können nicht nachvollziehen, warum die Saddle Road bei unseren Recherchen im Internet und den Reiseführern, als gefährlich und unwegsam beschrieben wird. Selten sind wir auf Hawaii auf besseren Straßen gefahren. Vor Waimea wird die Strasse zwar kurvenreich, aber Breite und Belag sind völlig OK.

Nach ca. 30 Meilen auf der Saddle Road erreichen den Abzweig zur Mauna Kea Summit Access Road. Hier wird’s etwas steiler, aber bis zum Visitor Center kein Problem. Am 2800m hochgelegenen Visitor Center machen wir, wie empfohlen, ein einstündige Pause zur Akklimatisation. Wir haben einen 4WD Jeep und wollen weiter zum Gipfel fahren. Auch wenn wir auf dem Weg nach oben einige normale PKW überholen, sollte man dieses geschotterte Teilstück wirklich nicht mit normalen Personenwagen befahren.

Heute haben wir echtes Glück mit dem Wetter. Der Himmel wird immer klarer.

Ein unglaublicher Ausblick von hier oben und die Gipfelregion sieht aus wie eine Mondlandschaft.

Im niedrigen Gang (Automatikeinstellung auf 1) fahren wir die steile Straße wieder hinab. Jetzt wollen wir möglichst ohne Umwege zum Hotel. Kaum müde aber hungrig ziehen wir sofort weiter in unser Lieblingsrestaurant. Von der Veranda schauen wir noch ein letztes Mal auf den Sonnenuntergang hier auf Big Island.

Den Porsche im Topzustand habe ich extra für den Schepp aufgenommen.

Morgen fliegen wir nach Maui. Wie ein Ami zu uns sagte: Maui, Hawaii at its best.