Seite drucken

16 Tag

19
Feb.
2011

Aloha! Nach dem Vortag haben wir zum Glück gut geschlafen. Die Sonne scheint, nur über dem Inselinneren hängt eine große Wolke.

Heute wollen wir etwas für die Seele tun. Die Westküste soll sehr schön sein. Also Verdeck auf und ab ins Grüne. Wir lassen Hotelanlagen und Malls schnell hinter uns. Links der Ozean und rechts freier Blick in unzählige grüne Täler. Von diesem Küstenabschnitt soll man sehr gut Wale beobachten können. Immer wieder halten wir an kleinen Parkplätzen, wo sich schon andere Touris mit Fernglas bewaffnet, tummeln. Wirklich toll. Grisu macht Freudensprünge. Wale ohne Ende. Teilweise nur 300m von den Klippen entfernt.

So verbringen wir einen halben Tag und gelangen mehr und mehr in den Norden. Die Straße wird einspurig und extrem kurvenreich, zum Teil abenteuerlich. Wenn wir schon hier oben sind, fahren wir auch nach Paia, ein kleiner Ort, der nach der Reiseführerbeschreibung eher nach unserem Geschmack ist.

Hier entspannen wir uns am Strand. So viele schöne kleine Boutiquen in einem so kleinen Städtchen – Grisu gehen die Augen über.

So soll es sein – Der Tag war wirklich entspannend und Maui hat sich von der schönen Seite gezeigt.