Seite drucken

Tag 4 Monjo - Namche Bazar

06
Apr.
2010

Von Monjo über Hillary Bridge nach Namche

Nach einer erholsamen Nacht in unserem Doppelzimmer mit Dusche und WC, begeben wir uns zum Frühstück. Keiner soll meinen, dass es hier an etwas mangelt. Kornflakes, Müsli, hausgemachtes Toastbrot, Marmelade,Honig. Die Milch ist aus Milchpulver gemacht und immer etwas süß. Diese warm mit Kornflakes schmeckt zu Anfang etwas seltsam. Gut gestärkt bring nochmal jeder den Kaffee weg, so dass es 8.30 Uhr wird bis wir starten.

Heute wandern wir nach Namche Bazar. Die nächsten Kilometer werden sich erstmals die großen Brocken zeigen. Nach einem Wunsch aus der Gruppe gehen wir in einem langsameren Tempo. Die angepasste Geschwindigkeit kommt allen zu Gute.

Die Sonne steht hoch und quält uns mit ihrer Wärme und Christian kämpft als erstes Opfer des Nepal-Virus (Oben und unten) um jeden Meter. Besonders am Streckenverlauf ist, dass die 700 Höhenmeter im letzten Drittel der Strecke zu bewältigen sind. Nach der Hillary Bridge geht’s stetig steil bergauf. Nach 4h15min erreichen wir den Talkessel von Namche Bazar. Mein Sonnenbrand im Nacken ist Beweis für das herrliche Wetter. So kann es bleiben.

Wir betreten unser Hotel, dass für die nächsten zwei Nächte unser zu Hause ist. Mittlerweile kommt das Mittagessen wie gerufen. Währenddessen planen Grisu und ich unseren freien Nachmittag. Bevor wir unsere Zimmer beziehen, werden wir dann aber leider noch darauf hingewiesen, dass um 15.00 Uhr noch eine Akklimatisationstour von 2 Stunden ansteht. Planung hinfällig.

Nach dem Motto „Hoch steigen – Tief schlafen“ besichtigen wir noch ein Museum hoch über Namche. Nach 2 Stunden werden wir endlich in unseren „Feierabend“ entlassen.

Die Dusche im Zimmer liefert heißes Wasser – Ein Traum.

Wieder Doppelzimmer mit Bad.

Bis 18.30 Uhr vertreiben wir uns die Zeit mit einem kurzen Spaziergang durch die Gassen. Zum Abend gibt es zum ersten Mal Dal Bhat. Reis mit Linsensauce und Gemüsebeilagen.. Mittlerweile sind wir alle Teetrinker geworden. Nur Richard und schieben regelmäßig ein Bier dazwischen.

Morgen ist nochmal Akklimatisationstag mit 500m Aufstieg und Pause in der Everest View Lodge.

Statistik

Länge:5.46 km
Gesamtaufstieg:767 m
Gesamtabstieg:185 m
GPX Datei:
Download zum Nachwandern. 
Karte, Höhenprofil, GPS Track

Hillery Bridge