Seite drucken

Höhenflug Medelon - Küstelberg

Unsere Bewertung: Bewertung

05
Apr.
2009

31km Rundwanderung über Höhenflug bzw. Medebacher Bergweg

Hier vergeben wir eine glatte 6 (ungenügend)

Man klebt ein paar Markierungen an und fertig ist die Wanderwelt?

Eigentlich hätte dieser Wanderweg keinen Platz auf unserer Webseite verdient. Wir möchten jedoch unsere negative, erste Erfahrung mitteilen, ohne ein pauschales Urteil über die übrigen Abschnitte des Weges zu fällen. Das seit 3 Jahren merklich und stetig beliebtere Wandern wird immermehr instrumentalisiert. Webpräsenz und Logos zeugen von einem durchdachten Marketingkonzept. Die Konzepte sind gut, die Wanderwege bisher nicht.

Zur Tour

Ursprünglich basiert unsere Tourenplanung auf den Medebacher Bergweg. Die Webseite der Medebach-Touristik GmbH versorgt uns mit allen nötigen Infos. Aufmachung der Webseite und ein Qualitätszertifikat entpuppen sich später als geschickte Marketingwerkzeuge. Das nennen wir heiße Luft und unsere Gelenke werden den Preis zahlen. Da wir an unseren Ausgangspunkt zurückkehren möchten, entwerfen wir einen Rundweg von geplanten 25,6km Länge. Vorort stellen wir fest, daß der Höhenflug bis Küstelberg denselben Verlauf nimmt.

Geplante Tour: 25,6km

Ausgangspunkt Orketal Wanderparkplatz kurz vor Medelon - Über den Höhenflug nach Küstelberg - Über Abschnitt Rundweg "Medebacher Bucht" nach Glindfeld Kloster - Medelon - Parkplatz Orketal

Ausgeführte Tour: 31km

Ausgangspunkt Orketal Wanderparkplatz kurz vor Medelon - Über den Höhenflug nach Küstelberg - Über Abschnitt Rundweg "Medebacher Bucht" nach Glindfeld Kloster - Richtung Orketal wieder auf den Höhenflug - Parkplatz Orketal.

Auf den gesamten 31km führt die Strecke nur maximal 1km über naturbelassene Wege. Ansonsten laufen wir auf betonharten geschotterten 2,5m breiten Wirtschaftswegen. Für Leute, die sich ihre Schuhe nicht beschmutzen möchten, ideal. Obwohl wir bestimmt nicht eingerostet sind, schmerzen zum Ende die Füße und Oberschenkel. Die schönen Buchenwälder geben wenig Trost. Einziges Highlight der Tour die Aussicht vom Rösberg.

Der Weg