Seite drucken

Tag 6 Namche - Thame

08
Apr.
2010

Aufstieg nach Thame und Besichtigung Thame Gompa

Heute geht’s nach Thame. Wir steigen auf 3800m um dort zu übernachten. Wieder scheint die Sonne, bei wolkenlosen Himmel. Im Tal hält sich den ganzen Tag der Dunst, so dass die Fernsicht eingeschränkt ist. Ohne größere Steigung gehen wir den Talhang auf staubigen Pfaden hoch. Zum Ende der Tour wandelt sich langsam die Vegetation. Die Baumgrenze ist aber noch nicht erreicht. Die Gipfel links und rechts von uns werden höher und schneebedeckter. Erstmals sehen wir auch Yaks. Nach 5h und 10.6km erreichen wir Thame. Mittlerweile sind alle hungrig und freuen sich auf das Mittagessen. Um 15.00 Uhr starten wir nochmals ohne Gepäck zum Kloster von Thame. Leider ist im Kloster photografieren nicht gestattet. Nach der Besichtigung steigen wir noch weiter auf, so dass Grisu und ich zum ersten Mal die 4000m üNN überschreiten. Da ist mal ein Küsschen fällig.

Wieder an der Lodge angekommen, wird uns noch die mobile Überdruckkammer demonstriert.

Unseren Feierabend geniessen wir in der gemütlichen Lodge. Der Apple Pie ist sehr zu empfehlen.

Diesmal gibt es nur eiskaltes Wasser auf den Zimmer. Waschen kostet Überwindung. Die alternative, kostenpflichtige warme Dusche schenken wir uns.

Mittlerweile ist Abendessenzeit. Während ein Teil der Gruppe schon eine Sherpa Stew gekostet hatte, probieren Grisu und ich diese Suppe zum ersten Mal. Eine sehr köstliche Gemüsesuppe und diese heute wohl, laut den anderen, die bisher leckerste.

Wir sitzen noch eine Weile im geheizten Aufenthaltsraum und tauschen uns mit den anderen Gästen aus. Tolle Info: In Gokyo, unserer übernächsten Station hatte es vorgestern -20 Grad C Nachttemperatur. Wir sind gespannt.

Statistik

Länge:8.5 km
Gesamtaufstieg:665 m
Gesamtabstieg:293 m
GPX Datei:
Download zum Nachwandern. 
Karte, Höhenprofil, GPS Track