Seite drucken

Iserbachschleife

21 km Rundweg

Unsere Bewertung: Bewertung

Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Ein großes Kompliment an die Initiatoren.

Selten haben wir einen Weg beschritten, der einen so hohen Anteil an naturbelassenen Wegen über eine so lange Strecke geboten hat. Zu jeder gebotenen Gelegenheit wird der Wanderer von Wirtschaftswegen und Straßen ferngehalten. Die Iserbachschleife folgt Abschnittsweise der Wällertour.

Wir sind die Iserbachschleife eine Woche vor der offiziellen Eröffnung am 3 Mai 2014 gewandert und waren begeistert.

Zu 80 Prozent der Strecke erkundet man die Region Naturpark Rhein-Westerwanld über schmale Pfade, ja sogar teilweise weglos und wird dabei durch herrliche Buchenwälder, über weitläufige Flur- und Wiesenlandschaften, vorbei an kleinen Weihern und an den steilen Hängen enger, bewaldeter Täler geführt. Häufig bietet sich ein weiter Ausblick über die Landschaft. Für historisch Interessierte verläuft der Weg vorbei an der Burgruine Isenburg (1103 n. Chr) und der Kirchenruine Hausenborn (1441 n. Chr).

Eine detaillierte Wegbeschreibung liefern wir noch.

Startpunkt ist ein leicht zu findender Parkplatz in Anhausen. Wir sind den Rundweg aufgrund einer leichten Desorientierung im Uhrzeigersinn gelaufen. Laut Wegbeschreibung empfiehlt sich die Beschreitung gegen den Uhrzeigersinn. Wie man im Höhenprofil erkennen kann, mussten wir gegen Ende der Tour einen streckenweise sehr steilen Anstieg über 200 Höhenmeter bewältigen.

Fazit:

Auf jeden Fall wandern !!!!

Der Weg ist eine uneingeschränkte Empfehlung wert und bekommt von uns 6 von 6 Stiefeln nach der Bewertungsskala. Die Markierung ist vorbildlich und in beiden Richtungen gut ersichtlich.

Wem 21km zu lang sind, dem bietet sich die Möglichkeit, einer markierten Abkürzung ab der Thalhauser Mühle zu folgen.

 

Statistik

Länge:20.97 km
Gesamtaufstieg:712 m
Gesamtabstieg:702 m
GPX Datei:
Download zum Nachwandern. 
Karte, Höhenprofil, GPS Track

Bilder der Tour