Seite drucken

3. Tag

Einfacher einstündiger Aufstieg auf den Watles

Heute sind wir früh aufgestanden, da das Wetter eine längere Tour zulassen soll. Leider verzögert sich die angekündigte Besserung um 3 Stunden, was unseren Plan über die Sesvenna Hütte zur Uinaschlucht zu wandern platzen lässt.

Als der Regen gegen Mittag aufhört, beschließen wir von der Plantapatsch Hütte eine kurze Tour auf den Watles zu unternehmen. Zur Hütte gelangen wir mit dem Sessellift. Die 400m auf den Gipfel sind schnell absolviert. Bei stürmischen Wind lässt die aufgerissene Wolkendecke endlich eine tolle Fernsicht zu. So ist der Tag noch einigermaßen gerettet. Nach einem wärmenden Kaffee auf der Plantapatsch Hütte, werden wir diesmal nicht mit dem Lift fahren, sondern zur Talstation absteigen. Bei Aufbruch fallen schon die ersten Tropfen und nach 5min halten wir inne, um unsere Regenkombi anzulegen. Gute Regenkleidung ist diese Woche ein Muss. Äußerlich nass erreichen wir nach 45min die Talstation.

Kommentar zur Karte

In der freien Garmin Karte der Region, als auch im Openstreetmap Projekt ist der Watles falsch eingezeichnet.