Seite drucken

Unser Hotel

Sol Parque San Antonio - Puerto de la Cruz

Das Hotel Sol Parque San Antonio der **** Sterne Kategorie hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Die Anlage liegt ca.20min Gehzeit vom "Zentrum" entfernt. Ganz wichtig für uns war, dass es sich nicht um eine "Bettenburg" handelt.

Positiv:

  • Sehr schönes Hotelgelände mit botanischen Garten.
  • Großzügiges Zimmer
  • Abwechslungsreiches und reichhaltiges Frühstück und Abendbuffet.
  • Sauber
  • Wi-Fi vorhanden (kostenpflichtig im Umkreis von 10m um Rezeption.Wurde gerade ausgebaut)
  • Sehr aufmerksame und hilfsbereite Angestellte.

Neutral:

  • Zimmereinrichtung ist Geschmackssache.
  • Allgemeiner Eindruck. Nicht das modernste Interieur, aber gepflegt.
    (Viele andere Hotels sahen nicht so gut aus)
  • 90% deutsche Gäste. Viele Rentner. Kaum Familien.

Negativ:

  • Anfangs war die Zimmerzuweisung nicht Buchungsgerecht. Erst nach Intervention durch die Reiseleiterin, erhielten wir ein entsprechendes Zimmer. Dasselbe ist uns jedoch schon einmal in Spanien passiert.
 

Gutes Zimmer erst nach zweimaligen Wechsel

Zimmer 1 von der Straße aus fotografiert

1. Versuch

Wir gehen zur Rezeption, wo man uns ein Zimmer zuweist. Als wir die Tür öffnen, bekommt Grisu den ersten Schock des Urlaubs. Klein, getrennte Betten, 15m von der Straße entfernt und irgendwie alt. Das Gesicht hättet ihr sehen sollen. Zumindest hatte ich keine Lust, dieses 7 Tage lang zu sehen. Also machen wir sofort kehrt zur Rezeption und fragen nach einem anderen Zimmer. Ohne weitere Diskussion bekommen wir ein anderes. Dies ist um Längen besser und moderner, aber immer noch ungewöhnlich klein. Wir müssen jedoch nochmals warten bis das Zimmer sauber ist.

Endlich können wir auf unser Zimmer. Für den Moment geben wir uns damit zufrieden, werden morgen aber unsere Reiseleiterin treffen.

Zimmer Nr.2 Einzelzimmer gehobene Klasse
Zimmer Nr.3

2. Versuch

Nachdem wir wie die Steine geschlafen haben, können wir das üppige Frühstücksbuffet nur kurz abgrasen, da wir um 9.30 Uhr die Sprechstunde mit unserer Reiseleitung in einem anderen Hotel nicht verpassen möchten. Mit Fotos vom Zimmer bewaffnet, treffen wir die Dame von L´Tur wie erwartet an. Wir legen ihr unser Problem mit dem kleinen Zimmer dar und äußern den Verdacht, dass es sich um ein größeres Einzelzimmer handelt. Ohne Umschweife nimmt sie ihr Telefon zur Hand. Taktisch geschickt fragt Sie nach, ob es sich bei der Zimmernummer um ein Einzelzimmer handelt. Obwohl auf Spanisch verstehen wir die Bestätigung. Sie fordert sofort eine Verlegung. Nach einem kurzen netten Gespräch über unsere weiteren Pläne verabschieden wir uns, wobei sie versichert jetzt nochmal anzurufen. Ich nehme mal an, dass der Tonfall in unserer Abwesenheit etwas rüder wird. Wir laufen zurück zum Hotel, wo wir an der Rezeption auch schon den Wechsel bestätigt bekommen, dass Zimmer aber noch gesäubert werden muss. Wir sollen einfach unsere Koffer packen, die dann auf das neue Zimmer gebracht werden. Dem folgen wir. Alles gepackt, jetzt können wir unsere Tour beginnen. Als wir an der Rezeption vorbei gehen, sehen wir unsere Reiseleiterin. Ich glaube, die hat noch richtig auf den Putz gehauen. Das Ergebnis ziehe ich jetzt mal vor. Nachdem wir von unserer Tour kommen, holen wir unsere neuen Zimmerschlüssel. Wir sind gespannt. Tür auf und ein riesiges Zimmer eröffnet sich uns. Unser erstes Zimmer war ungefähr eineinhalb mal so groß wie das jetzige Bett. Und Zimmer zwei ca. ein Drittel von dem jetzigen Zimmer. Unser Einspruch hat sich gelohnt.  Ende gut alles gut.